Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von

 YOGASTUDIO Bayreuth

 Synke Kriegsmann & Daniela Jahreiß GbR

 Erlanger Straße 55b, 95444 Bayreuth

 

 

 

(im Folgenden „YOGASTUDIO“ genannt)

 

 

1.     Geltungsbereich

 

            (1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Verträge zwischen dem YOGASTUDIO und seinen Kunden, sofern im Einzelfall nichts Abweichendes vereinbart wurde. Als Kunden gelten all diejenigen Personen, die von dem YOGASTUDIO die Berechtigung zur Inanspruchnahme des Kurs- und Veranstaltungsangebotes im Sinne von Ziffer 2. erwerben bzw. erworben haben (im Folgenden „Kunden“).

 

            (2) Verträge zwischen dem YOGASTUDIO und den Kunden kommen durch Angebot und Annahme im Sinne der §§ 145 ff. BGB zu Stande. Die Anmeldung zu bzw. die Buchung von Yogakursen, Workshops, Seminaren, Yoga Aus- und Fortbildungen oder sonstigen Dienstleistungen und Veranstaltungen stellt ein verbindliches Angebot des Kunden auf Abschluss eines entsprechenden Vertrages im Sinne des § 145 BGB dar, wobei die Anmeldung/Buchung per E-Mail, Brief, Telefon, Online- oder Anmeldeformular vor Ort erfolgen kann. Die Annahme durch das YOGASTUDIO erfolgt durch den Versand einer Anmelde- bzw. Zahlungsbestätigung bzw. Vertragsunterschrift.

 

Eine Teilnahme an gebuchten Veranstaltungen ist vor Entrichtung des vollständigen Rechnungsbetrages ausgeschlossen, sofern nichts hiervon Abweichendes vereinbart wurde. Die Zusage für einen Platz in einem Workshop wird erst verbindlich, wenn die jeweiligen Gebühren vollständig bezahlt sind.

 

2.     Kurs- und Veranstaltungsangebot

 

            (1) Umfang und Durchführung des Kurs- und Veranstaltungsangebots

 

Das YOGASTUDIO bietet Yogakurse, Workshops, Seminare und Yoga Aus- und Fortbildungen an. Zur Durchführung des Kurs- und Veranstaltungsangebots unterhält das YOGASTUDIO eigens hierfür angemieteten Räumlichkeiten in der Erlangerstraße 55b, 95444 Bayreuth.

 

            (2) Öffnungszeiten und Änderungen des Kurs- und Veranstaltungsangebotes

 

Die Kurszeiten des YOGASTUDIOS (Öffnungszeiten) sowie das jeweils aktuelle Veranstaltungsangebot werden auf der Webseite des YOGASTUDIOS (www.yogastudiobayreuth.de) veröffentlicht und laufend aktualisiert.

Das YOGASTUDIO behält sich das Recht vor, notwendige Änderungen im Hinblick auf die Öffnungszeiten des YOGASTUDIOS, das Kurs- und Veranstaltungsangebot sowie die Lehrer bzw. Dozenten der jeweiligen Kurse bzw. Aus- und Fortbildungen vorzunehmen. Entsprechende Änderungen werden über die Webseite www.yogastudiobayreuth.de und im YOGASTUDIO bekanntgegeben.

Sollten bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn für einzelne Workshops oder Seminare weniger als vier Teilnehmer angemeldet sein, behält sich das YOGASTUDIO das Recht vor, die betroffenen Veranstaltungen nicht durchzuführen. Betroffene Kunden werden über die Nichtdurchführung per E-Mail oder telefonisch informiert. In diesem Fall wird das YOGASTUDIO in Abstimmung mit den betroffenen Kunden eine kostenlose Ersatzbuchung für eine entsprechende alternative Veranstaltung zum nächstmöglichen Zeitpunkt anbieten. Bereits bezahlte Gebühren werden im Falle einer Ersatzbuchung verrechnet. Sollte ein Ersatztermin von den betroffenen Kunden nicht gewünscht sein, werden die entrichteten Gebühren rückerstattet.

 

3.     Monats-, 10er-, 25er- und Einzelkarten

 

Das YOGASTUDIO bietet zur Buchung der angebotenen Yogakurse Monats-, 10er-, 25er- und Einzelkarten an, die zur Teilnahme berechtigen.

Diese Karten sind grundsätzlich personalisiert, für jeweils eine Person gültig und nicht auf Dritte übertragbar. Für 10er- und 25er-Karten gilt, dass eine Übertragbarkeit im Einzelfall aus besonderen Gründen (Umzug, dauerhafte Krankheit oder Verletzungen) nach vorheriger Abstimmung mit dem YOGASTUDIO möglich ist.

Bezahlte Monats- und Zehnerkarten verfallen nach Ablauf des Gültigkeitsdatums. Eine Rückerstattung bezahlter Gebühren ist ausgeschlossen.

 

·       Die 1-Monatskarte ist vom Zeitpunkt der erstmaligen Nutzung für einen Zeitraum von 30 Tagen für die in diesem Zeitraum angebotenen Yogastunden gültig. Diese Karte berechtigt den Inhaber an bis zu 8 Yogastunden des YOGASTUDIO teilzunehmen. Nicht in Anspruch genommene Einheiten können nach Ablauf der Gültigkeit der Karte nicht mehr geltend gemacht werden.

 

·       Die 3-Monatskarte ist vom Zeitpunkt der erstmaligen Nutzung für einen Zeitraum von 3 Kalendermonaten für die in diesem Zeitraum angebotenen Yogakurse gültig. Diese Karte berechtigt den Inhaber an bis zu 24 Yogastunden des YOGASTUDIO teilzunehmen. Nicht in Anspruch genommene Einheiten können nach Ablauf der Gültigkeit der Karte nicht mehr geltend gemacht werden.

 

·       Die 6-Monatskarte ist vom Zeitpunkt der erstmaligen Nutzung für einen Zeitraum von 6 Kalendermonaten für die in diesem Zeitraum angebotenen Yogakurse gültig. Diese Karte berechtigt den Inhaber an bis zu 48 Yogastunden des YOGASTUDIO teilzunehmen. Nicht in Anspruch genommene Einheiten können nach Ablauf der Gültigkeit der Karte nicht mehr geltend gemacht werden.

 

·       Die 12-Monatskarte ist vom Zeitpunkt der erstmaligen Nutzung für einen Zeitraum von 12 Kalendermonaten für die in diesem Zeitraum angebotenen Yogakurse gültig. Diese Karte berechtigt den Inhaber an bis zu 96 Yogastunden des YOGASTUDIO teilzunehmen. Nicht in Anspruch genommene Einheiten können nach Ablauf der Gültigkeit der Karte nicht mehr geltend gemacht werden.

 

Bei allen Monatskarten handelt es sich um keine Mitgliedschaft. Nach Ablauf der Gültigkeit verfällt die Nutzung der entsprechenden Karte und die Dienstleistung vom YOGASTUDIO endet. Eine Verlängerung ist nicht möglich. Es bedarf des Kaufes einer neuen Karte. Nicht genutzte Einheiten (Yogastunden) verfallen mit dem Ablauf der Gültigkeit der entsprechenden Karte. Eine Rückerstattung oder Gutschrift ist nicht möglich.

 Alle Monatskarten sind nicht aufgrund beruflicher oder privater Reisezeiten pausier- oder verlängerbar. In der jeweiligen monatlichen Gebühr sind bereits etwaige Zeiten des Nichtnutzens einkalkuliert. Lediglich im Krankheitsfall von mehr als 4 Wochen kann nach Absprache mit dem YOGASTUDIO einer Verlängerung der Monatskarte beantragt werden.

Die Monats- und Zehnerkarten können NICHT für Workshops, geschlossene Kurse, Seminaren, Aus- und Fortbildungsveranstaltungen genutzt werden.

 Eine 10er- und 25er-Karte sowie die Monatskarten berechtigt den Inhaber zum Besuch einzelner offenen Yogastunden zwischen 60 und 90 Minuten.

 

·       Die 10er-Karte ist vom Zeitpunkt des Kaufes 12 Kalendermonate gültig.

 

·       Die 25er-Karte ist vom Zeitpunkt der Kaufes 24 Kalendermonate gültig.

 

4.     Preise, Zahlungsbedingungen

 

(1)   Preisliste

 

·       Teilnahmepreise und Gebühren sowie Informationen und Einzelheiten zur Buchung des Kurs- und Veranstaltungsangebotes ergeben sich aus der jeweils aktuellen Preisliste des YOGASTUDIOS die über die Internetseite www.yogastudiobayreuth.de und vor Ort im YOGASTUDIO verfügbar ist.     

 

(2)   Fälligkeit der Gebühren und Bezahlung

 

·       Sofern nichts hiervon Abweichendes vereinbart wurde, sind Teilnahmepreise und Gebühren sofort mit Vertragsschluss fällig. Die Bezahlung der in Rechnung gestellten Teilnahmepreise oder Gebühren kann per Überweisung auf das in der Rechnung angegebene Konto des YOGASTUDIOS oder vor Ort in bar, per EC-Kartenzahlung, PayPal oder Gutschein erfolgen. Beim Kauf einer 3-, 6- oder 12-Monatskarte ist vom Kunden ein Dauerauftrag einzurichten. Die entsprechende monatliche Gebühr muss zum vereinbarten Zeitpunkt auf dem Geschäftskonto des YOGASTUDIOS eingegangen sein.

 

(3)   Rabatte und Werbeaktionen

 

·       Rabatte, Werbeaktionen oder sonstige Aktionsangebote sind auf den jeweils angegebenen Geltungszeitraum beschränkt. Gutscheine werden nur bei Einreichung im Original anerkannt. Eine Kombination mehrerer Rabatte aus verschiedenen Werbe- oder Aktionsangeboten im Rahmen einer Buchung ist ausgeschlossen.

·       Rabatte, Werbeaktionen, Geburtstagsgutscheine, Weihnachtsgutscheine oder sonstige Aktionsangebote können nicht mit dem Kauf von Präventionskurse und für folgende Shopartikel: Mia´s Kraftsteine (Edelsteine, Ketten, ...), Bücher kombiniert werden.

 

 

 

 

5.     Datenschutz

 

Das YOGASTUDIO erhebt, übermittelt, verarbeitet und speichert die aus den jeweiligen Verträgen betreffenden, personenbezogenen Daten, soweit und solange dies für die Begründung, Ausführung und Abwicklung des Vertragsschlusses erforderlich und die Gesellschaft zur Aufbewahrung dieser Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet ist.

 

Weitere Informationen siehe Aushang „Datenschutzerklärung."

 

6.     Nichtteilnahme, Kündigung, Stornierung

 

(1)   Eine Yogastunde kann bis zu einer Stunde vor dem Beginn gebucht werden.

 

(2)  Die Stornierung einer gebuchten Yogastunde ist bis 8 Stunden vor Beginn kostenfrei möglich. Danach gilt die Yogastunde als besucht und der gesamte Betrag ist fällig

 

(3)   Die Stornierung eines gebuchten Workshops / Seminars ist prinzipiell ausgeschlossen.

 

(4)   Gesetzliche Kündigungs- und Rücktrittsrechte.

 

·       Den Kunden ggf. zustehende gesetzliche Kündigungs- und Rücktrittsrechte bleiben unberührt.

 

(5)   Abbruch, Versäumnis, Nichtteilnahme.

 

·       Es wird darauf hingewiesen, dass im Falle eines Abbruchs, des Versäumnis oder der anderweitigen Nichtteilnahme an gebuchten Veranstaltungen, insbesondere im Hinblick auf Aus- oder Fortbildungen einschließlich Ausbildungsteilen, ein Anspruch auf Rückerstattung des Teilnahmepreises bzw. der Veranstaltungsgebühr oder Teilen davon ausgeschlossen ist. Ein Teilnahme- oder Abschlusszertifikat für begonnene, aber im vorstehenden Sinne nicht vollständig besuchte Aus- oder Fortbildungen wird nicht ausgestellt.

 

7.     Haftung

 

(1) Eine Schadensersatzhaftung des YOGASTUDIOS, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen besteht nur, wenn     der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zurückzuführen ist; oder durch schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht), d.h. einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des      Vertrages erst ermöglicht bzw. deren Verletzung das Erreichen des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der        Vertragspartner daher regelmäßig vertrauen darf, verursacht wurde.

 

(2)   Im Übrigen ist eine Haftung das YOGASTUDIO auf Schadensersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgeschlossen.

 

(3)   Haftet die Gesellschaft gemäß Ziffer 6.1 für die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, ohne dass grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegen, so ist die Haftung auf denjenigen Schadensumfang begrenzt, mit dessen Entstehen die Gesellschaft bei Vertragsschluss aufgrund der ihr zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände typischerweise rechnen mussten.

 

(4)   Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen bzw. -ausschlüsse gelten nicht bei der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für Haftungsansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie im Falle einer vertraglich vereinbarten verschuldensunabhängigen Einstandspflicht.

 

(5)   Kunden wird geraten, keine Sach- oder Wertgegenstände mit in das YOGASTUDIO zu bringen. Das YOGASTUDIO übernimmt keine Verantwortung für deren Bewachung oder sonstige Sorgfaltspflichten für mitgebrachte Sach- oder Wertgegenstände.

 

(6)   Eine Teilnahme an dem Kurs- und Veranstaltungsangebot sollte nur bei voller Gesundheit der Kunden erfolgen. Im eigenen Interesse empfiehlt das YOGASTUDIO seinen Kunden, dass diese deren Teilnahmeabsicht insbesondere bei speziellen gesundheitlichen Problemen wie körperlichen Gebrechen, vorangegangenen Operationen, Problemen in der Schwangerschaft, etc., vor der Teilnahme an Veranstaltungen des YOGASTUDIOS mit einem Arzt besprechen und bei Anmeldung sowie im Falle der Teilnahme an einer Veranstaltung den Lehrer oder Referenten vor Veranstaltungsbeginn auf bestehende gesundheitliche Einschränkungen hinweisen.

 

8.     Schlussbestimmungen

 

 

(1)   Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsverbindung ist Bayreuth. Das beiderseitige Recht, den Vertragspartner an seinem allgemeinen Gerichtsstand in Anspruch zu nehmen, bleibt unberührt.

 

(2)   Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung zur Verfügung. Zur Beilegung können Streitigkeiten an die Online-Schlichtungsplattform der Europäischen Kommission übermittelt werden. Die Nutzung der Seite, die von der Europäischen Kommission verwaltet wird, ist kostenfrei. Die Plattform steht den Kunden zur Verfügung, wenn Sie einen Online-Kauf getätigt haben und innerhalb der EU ansässig sind.

 

Stand: April 2021